PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Beamer für Partykeller



Hoppi
29.11.2008, 17:02
Hallo Profis,

ich bin seit längerem auf der Suche nach einem Beamer für unseren Partykeller. Der Beamer soll dort an meinem Server angeschlossen
werden und hauptsächlich Filme abspielen. Ich würde auch gern mal das eine oder andere Spiel darüber laufen lassen.
Ich glaube ich brauche einen Beamer mit einer Auflösung von 1024px x 768px, damit ich das Bild vom Rechner unscaliert abbilden
kann.

Irgendwie habe ich mich auf einen BenQ MP622c od. MP623 eingeschossen. Jetzt habe ich irendwo gelesen das der 623 eine
schlechte Ausleuchtung haben soll.

Wäre jemand mal so nett und würde mir eine Kaufempfehlung aussprechen. Das Gerät sollte im Preisseqment von
400€-600€ liegen.

Achja: Daten Partykeller - Projektionsfläche: 300cmx200cm - Raumlänge gesamt: 6m

Danke schon mal !

Hoppi
29.11.2008, 19:05
Ich habe noch den Acer H5350 gefunden. Hat zwar ein 16:9 Format aber mit 1280x720 für den PC (Spiele) noch machbar.
Ich bin mir aber nicht sicher ob die 1600 ANSI für den Keller nicht zuviel sind. Das gälte für die BenQ's mit über 2000
genauso.

Was würdet Ihr für einen Kellerraum empfehlen ?

Danke und Gruß
Hoppi

Omen BLue
29.11.2008, 20:12
Unter normalen Umständen würde ich behaupten das wenn 1600 Lumis zur verfügung stehen unabhängig vom
Gerät lässt sich das bestimmt im Gerät abstimmen . Quasi Dunkler machen zb Helligkeit/ Kontrast.

Also dürfte das nicht die Frage sein sondern was will man.

Du solltest dich weiter schlau machen und im Netz die nötigen Daten zu Geräten durchlesen .
Gibts bereits test oder wie Teuer ist das Gerät gibts vergleichbare Modelle die eventuell Baugleich sind.

Die Entscheidung zum Kauf wird wirst Du ganz alleine fällen müssen.

Solltest DU dennoch Tips bekommen würde ich diese genaustens Lesen und wenn möglich beim Händler
anschauen.Ob es dem entspricht was man eigentlich will.

Ich gebe zu Baemern Grundsätzlich keine Tips da der Markt zu voll ist.Wer die Wahl hat hat auch die Qual !

Aber Ausdauer im Betrieb und Qualität ist wichtig ! Ist mit 600 € Umgrechnet an Matrial komm zu erreichen.

Bei Neuware!!!!


O.Blue

Hoppi
29.11.2008, 21:24
Moin Blue,


sondern was will man.
ist bei Neulingen wir besonders schwer zu beantworten. In der Regel alles ! Ich habe auch schon festgestellt, dass sich hier
hauptsächlich die Enthusiasten des Heimkinos tummel, mit den entsprechenden Ansprüchen.
Davon bin ich noch weit entfernt und will deshalb auch noch keine Unsummen darin versenken.

Wir möchten den Partyraum zum gelegentlichen Großbildfilm gucken nutzen und wenn dann die Möglichkeit besteht,
die letzen Urlaubsfotos durchklickern oder mal ein Spiel zocken.

Das man mit einem Budget von 600,- € weit von einem Profigerät entfernt ist, ist mir klar, aber selbst 600,-€ sind
'ne Stange Geld, die gut angelegt werden wollen.

Deshalb hoffe ich, dass der eine oder andere schon Erfahrung mit den LowPrice Beamer gemacht hat und seine
Meinung kund tut.

Gruß Hoppi

Omen BLue
29.11.2008, 23:06
Ich gebe Dir da Recht und ich möchte und wollte Dir damit klarmachen das vielleicht und eventuell
eine Entäuschung erspart bleibt. Wenn Du entsprechend ohne Informationen dir ein Gerät aussuchst
was unter Umstäden vielleicht nicht entspricht bzw die Leistungen abgrufen werden können die man für
ein vorhaben wie dieses braucht.

Du hasst als so gsehen Relativ Gute und entsprechend geforderte Ansprüche die zum Zocken oder im gemütlichen
Einklang mit Gästen geniessen möchtest oder rein Privat wie auch immer das ist deine Entscheidung .

Sicher kann man da auf Geräte in der Preisklasse von 400-600 zurückgreifen aber man kann nicht erwarten ob jemand
geziehlt die Erharung so beschildern kann wenn dann bei Dir brenzlich wird oder werden könnte.

Damit sei gemeint wenn das Gerät Plötzlich nicht mehr die Arbeit leistet die gefordert wird.
Damit kommt dann die gewissheit Preisendsprechend gehandelt zu haben.
Mein Tip deshalb ist konkret sich info darüber zu holen ob es Geräte gibt in deiner Preisklasse maasgeblich gut -
befriedigend garbeitet haben.

Das ist schon Relativ gut für die heute Zeit der Technologie.

Bedenke bitte auch ob im Raum geraucht wird !
Selbst 400 € ist viel Geld sehr viel Geld ums genau zu nehmen.

O.Blue

MirkoK
30.11.2008, 05:31
> Ich bin mir aber nicht sicher ob die 1600 ANSI für den Keller nicht zuviel sind

Diese Lumen-Angaben sind problematisch:

1. Die gelten für den hellsten Modus und das ist selten der Modus, den man später benutzen wird (im hellsten Modus opfert der Hersteller für Lumen die korrekte Farbwiedergabe - das sieht nicht gut aus). Im Kino-Modus kann es vorkommen, dass der Lumen-Star einbricht und ein laut Datenblatt dunklerer Beamer plötzlich doppelt so hell ist.

2. Viel Lumen ist nicht per se schlecht für dunkle Räume, sondern nur dann, wenn ein bescheidener Kontrast und/oder eine kleine Leinwand dazu kommen. Ein Beamer mit hohem Kontrast erreicht auch mit überdurchschnittlich viel Lumen ein gutes Bild mit überzeugendem Schwarzwert. Die Lumen-Angabe alleine ist wenig aussagekräftig, man muss auch die restliche Technik berücksichtigen.

3. Notfalls kann man ein "zu Hell-Problem" immer lösen: Wenn der Cinema-Eco-Modus nicht genug Lumen frisst, dann der ND-Filter oder eine graue Leinwand. Was man allerdings nicht so einfach lösen kann, sind z.B. systematische Farbwiedergabe-Schwächen eines auf Helligkeit getrimmten Büro-Beamers. Wenn heller Beamer, dann eher ein Cross-Over-Gerät wie den Acer 5350, das offensichtlich auch für Filmwiedergabe gedacht ist (und eher nicht den 4:3-Büro-BenQ).

Ich würde für den Keller um 500€ wie immer den Optoma HD700X empfehlen und die Leinwand bescheidener ausfallen lassen. Bei einer 3m-Leinwand müsste die erste Reihe ca 5,25m weit entfernt stehen, um nicht unter der Unvollkommenheit des 720p-DVD-Bildes zu leiden. Eine 2,25m-2,50-Leinwand wäre IMHO passender. Damit hätte der 1300 Lumen-Optoma kein Problem, solange man nicht erwartet, dass der während einer Party ein brilliantes Gross-Bild abliefert: der ist in seinem besten Modus immerhin heller als der 1600-Lumen Epson TW700.