PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Toshiba TLP 770 nach Lampenwechsel defekt



te.be
16.01.2009, 19:40
Hallo Zusammen!

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Ich habe einen Toshiba TLP 770. Er hat mit immer gute dienste geleistet.
Die Lampe war nun neulich defekt und ich habe mir eine neue gekauft.
eingelegt.

Aber nun gibt er keinen mux mehr von sich. Da ich elektroniker bin habe ich ihn natürlich gleich aufgeschraubt,

Das netzteil schein in Ordnung zu sein, aber am Ausgang zum EVG messe ich grad mal 320V. Das erschein mir etwas wenig.

Ich poste noch fotos wenn es wichtig ist, aber vielleicht kann mit jemand schon so weiter helfen.

Danke!

KannKaumkaun
17.01.2009, 11:49
Ich behaupte mal das Gerät war ständig auf Standby.
Beim Lampenwechsel wurde er dann vom Netz getrennt.

Mit den 320V hast Du Recht, das sollten 380 sein.
Als Elektroniker bist Du sicher mit dem prinzipiellen Aufbau eines Schaltnetzteils vertraut.
Die 320V heißen: Boost Konverter läuft nicht.
Tot nach Netztrennung heißt: Gerät kalt geworden => Elkos!

Tausch mal die fünf kleinen Elkos (4x47µ, 1x100µ) auf der kleineren NT Platine aus, dann sollte er wieder laufen.

Gruss KKK

te.be
18.01.2009, 12:55
Vielen Dank für die Antwort!

Da hatte ich gar nich drüber nachgedacht, aber es erschein mir sehr wahrscheinlich.

Werd dann mal Elkos besorgen. Ich berichte wenn sie drin sind.

te.be
19.01.2009, 20:36
Hab die Elkos getauscht und der Beamer lebt wieder!

Ich Danke dir vielmals für die Super Diagnose KKK!!!!

Respekt und Anerkennung! Du verstehst was von dem Thema!

Hannes
28.05.2009, 23:51
Uhi Uhi Uhi!

Habe mich extra für diesen Thread bei Euch im Forum angemeldet!

Ich weis gar nicht, was ich sagen soll!

Der Tipp mit den 5 Elkos ist ja Gold wert!

Habe hier einen Toshiba TLP770E stehen, der hatte genau die gleichen Symptome wie oben beschrieben.

Elkos getauscht, geht wieder!

Dazu muss ich allerdings sagen, ich bin kein Elektroniker (aber der Ladungen in Elkos sehr bewusst :wink: ).

Vielen Vielen Dank! :hello1:

:occasion5:

Omen BLue
29.05.2009, 20:56
Ich möchte dazu auch noch was hier Schreiben.
Wenn Ihr Garantie auf Geräte habt die im Eco nicht mehr Starten und Ihr selbst die Lampe eingesetzt habt düfte dann die Reklamation
innerhalb der 24 Monatsfrist gelten. Da das Gerät mit dem Leuchtnittel neu bestückt wurde. Funktioniert das Gerät auf das Originale L.euchtmittel nicht
Kann der Hersteller im Garantie Modus gehen oder der Hersteller der Lampe muss die Finger hinhalten. Vorausgesetzt der Beamer befindet sich im Garantie
Modus. Also vom Kaufdatum an 24 Monate darüber vielleicht auf Kolanz der Firma.

Es muss möglich sein innerhalb der Garantie das Leuchtmittel ohne weiteres zu wechseln selbst um das Leuchtmittel zu schonen. Variation darf man ohne Zustimmung
des Händlers durchführen wenn man hier Original Ersatz Lampen verwendet werden.
Bei Ärger würde ich die Verbraucherzentrale mit einbeziehen.

gruss O.Blue schöne Pfingsten.