Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Lensshift / Lens Shift oder Objektivverschiebung?

  1. #1
    The Machinist   (Admin) Avatar von Klaus
    Registriert seit
    02.05.2003
    Beiträge
    2.260

    Standard Lensshift / Lens Shift oder Objektivverschiebung?

    Lens Shift (Objektivverschiebung) bezeichnet die Möglichkeit, das Objektiv oder einen Teil des Objektivs in horizontaler und/oder vertikaler Richtung bewegen zu können.

    Dadurch kann bei einem ungüstig auf die Leinwand ausgerichteten Beamer der Trapez-Effekt minimiert oder gar vollständig eliminiert werden, ohne die Bildqualität zu vermindern. Mit der digitalen Trapez-Korrektur ist dies ohne Bildverlust nicht möglich, denn diese skaliert das Bild nur innerhalb der Panelauflösung passend herunter, so dass zumindest ein Teil des Bildes auf weniger Pixel "gequetscht" wird.
    - Klaus

  2. #2
    The Machinist   (Admin) Avatar von Klaus
    Registriert seit
    02.05.2003
    Beiträge
    2.260

    Standard Lensshift / Objektivverschiebung in der Praxis

    Vielleicht ist dir auch nicht bewusst, wie Lenseshift wirklich angewendet wird. Das erschließt sich einem nicht unbedingt nur vom Probieren.

    Ausrichtung des Beamers
    Lenseshift_Ausrichtung_Beamer_mini Kopie.jpg



    • Zu Beginn stellst du die Lensshift-Regler in Neutral- oder Mittelstellung oder wie auch immer es sich nennen mag.
    • Dann musst du den Beamer so einrichten, dass die Projektionsrichtung senkrecht auf die Ebene in der sich die Leinwand befindet, ausgerichtet wird.
    • Dabei darf das Bild keine Verzerrung aufweisen (Trapezverzerrung).
    • Du musst also die Höhe und Richtung des Beamers so anpassen, dass das Bild auf der gedachten Leinwand keine Verzerrung hätte. Es ist vielleicht schwer vorstellbar und man muss sich ein bisschen überwinden, den Beamer absichtlich falsch auszurichten.



    Anpassung der Optik durch Lenseshift
    Lenseshift_Ausrichtung_Lenseshift_mini.jpg
    Erst jetzt wir mittels Lensshift das Bild geregelt. Beim Drehen an den Lenseshift-Reglern wirst du jetzt bemerken, wie das Bild auf die Leinwand wandert, ohne dass sich eine Trapezverzerrung ergibt.
    Geändert von Klaus (22.12.2012 um 10:43 Uhr)
    - Klaus

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •