Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Wieder Mitsubishi? HC4900 5500 6500 oder 7000 oder anderer?

  1. #1

    Standard Wieder Mitsubishi? HC4900 5500 6500 oder 7000 oder anderer?

    Hallo liebe Beamerverrückte

    nachdem ich vor ziemlich genau 3 Jahren meine erste Mistubishi-Erfahrung bzgl. Beamer machen durfte und nun die 3. Lampe fällig ist , steht nun einmal wieder eine neue Entscheidung an...
    Ganz ehrlich? Ich war und bin glücklich mit dem HD-4000.

    Warum also wechseln?
    Nun, ich überlege ja zu wechseln, aber nicht den Hersteller, sondern von DLP zu LCD...
    und da brauche ich wirklich Eure Hilfe

    Grau ist alle Theorie und Beamer-Quartett spiele ich auch nicht

    Daher wäre ich Euch dankbar, wenn ihr mir ein paar Entscheidungshilfen geben könntet

    Zu den Kriterien und Gegebenheiten:

    Ganz KURZ: Wie der HD-4000, nur noch besser
    Das soll heißen: Die Lichtstärke des HD-4000 im Eco-Modus bei zumindest vergleichbarem Kontrast sollte er schon erreichen können, TOLL wäre es, wenn er merklich leiser wäre (was ein LCD wohl ohne Probleme schaffen sollte!).
    Allerdings wird bei mir geraucht... . Wenn das ein Ausschlusskriterium sein sollte, dann sagt es mir bitte - der HD-4000 komnnte das bisher problemlos ab...
    Nun also meine Überlegungen:
    HC 4900 oder HC 7000 ?
    Ich weiß, aufgrund der doch immensen Preisdifferenz klingt das ein wenig komisch, ABER:
    Ich habe nunmal keinen Geldsch...er, will aber gerade deshalb auch nicht 2x kaufen müssen...
    Demgemäß hätte ich zwar keine Probleme damit, JETZT einen HC-4900 zu kaufen und in einem Jahr dann einen HC-7000, wenn dieser dann um den Preis den HC-4900 gesunken ist (oder etwas anderes, was auch imer dann am Markt ist), wenn aber der HC-4900 keinen Gewinn zum HD-4000 darstellen sollte, kann ich mir das auch sparen und mir .... was auch immer zulegen.
    4900 im Vergleich zum 5500?
    5500 oder 6500/7000?
    6500 oder 7000 erscheint mir nicht diskutabel, da der Preisunterschied zu gering ist, oder liege ich da falsch?

    Aufgrund der derzeitigen Preis- und Produktentwicklung tue ich mich ehrlich gesagt schon schwer, über 2500 € für einen Beamer auszugeben... (der möglicherweise in einem Jahr zum alten Eisen gehört ).
    Daher würde ich die wirkliche Entscheidung schon gerne noch etwas hinauszögern.
    Ich brauche aber ohnehin (für einen anderen Standort) einen zweiten Beamer, daher will ich auch jetzt einen neuen (sonst würde ich wohl noh etwas wartem, der HD-4000 ist immer noch klasse!).

    Eines muss ich wohl noch hinzufügen:

    Projektionsbreite: 3,50m
    (ich weiß, geht für manche gar nicht, aber ich mag es und der Abstand zur Leinwand beträgt auch 6-8,50 m, ich muss also den Kopf nicht drehen )
    Daher ist Full HD vielleicht auch wirklich ein Gewinn im Vergleich zum HD-4000 (720p).

    Bitte sagt mir ehrlich, was ihr denkt. Gerne auch etwas wie: Vergiss Mitsubishi, probier mal ...
    Wichtig zu wissen ist vielleicht noch:
    RBE stört mich gar nicht, aber leiser wär schon schön...
    Ich KANN zwar abdunkeln, schaue aber auch mal fern über den Beamer, also sollte es schon eine Möglicheit geben , den Konstrast (dann natürlich auch zu Lasten der Qualität) künstlich hochzudrehen.

    Bin gespannt auf Eure Meinungen dazu.

    Viele Grüße,

    Jim Beam

    P.S.: Ich hatte das wohl zunächst versehentlich in den falschen Bereich gepostet, sorry...
    Beamer: Mitsubishi HD4000, HC4900
    Leinwand: Adeo Rahmen 350x203
    DVD: Denon DVD 2910
    BlueRay: PS 3
    AV: Denon AVR 2807, Yamaha RX-V 1900
    HDTV: HUMAX PR-2000C, KAON (Telecolumbus )
    HDD -TV: Humax iPDR-9800C
    (HDMI-Switch: AVSwitch-5
    Sound: Yamaha NS-525
    FB: One4All, Logitech Harmony 1100

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von Dr.Evil
    Registriert seit
    28.09.2004
    Beiträge
    8.677

    Standard Re: Wieder Mitsubishi? HC4900 5500 6500 oder 7000 oder anderer?

    Erstmal willkommen hier.

    Eines vorweg auch ein aktueller LCD hat noch immer ein Problem damit vom in Bild Kontrast an einen DLP heranzukommen.
    Wenn Du die Bildtiefe eines DLP gewöhnt bist, dann wirst Du imho mit einem LCD nicht glücklich.
    Auch mögen die LCDs Rauch nicht sonderlich, weil sich der Teer und das Nikotin auf den Panels absetzen. Das ist ein zweiter Ausschlußgrund für einen LCD in Deinem Fall.
    Die von Dir genannten LCDs habe für Deine Bildbreite seblst im Full Mode imho nicht genug Licht umd ein Bild mit vernünftigem Punch hinzubekommen. Ich bin Mitsubishi Fan und habe einen HC6000 im Kino hängen und trotzdem muß ich in Deinem Fall leider sagen, daß die Mitsubishi für Dich nicht optimal sind.
    Warum hast du bedenken, daß ein aktuelles Full HD Gerät in absehbarer Zeit zum alten Eisen gehört. in den letzten Gerätegenerationen hat sich bei den FULL HD Geräten nur marginal ewtwas getan. Bei den HC5/6/7 K Geräten hat sich wirklich merkbar nur Gehäuse und die Blende verändert. im Vegleich zum Sprung von einem Sanyo Z2 auf einen Full HD also eher Peanuts.
    Daher würde ich eher hingehen und mir jetzt eine richtig gutes Gerät kaufen, statt ejtzt einen Einsteiger Full HD und nävchstes Jahr wieder und und und.
    Ich denke, daß Dich z.B. ein JVC HD350 SXRD Projektor vom Hocker reißen würde, oder auch eine Sony SXRD.
    Von einem LCD in Deiner genannten Klasse würde ich Dir eher abraten.
    Grüsse Doc Evil

    Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit.



    Doc Evils Kino Neubau

    und wie es vorher war...

  3. #3

    Standard Re: Wieder Mitsubishi? HC4900 5500 6500 oder 7000 oder anderer?

    Danke Dir ersteinmal für Deine offenen Worte.
    Zitat Zitat von Dr.Evil
    Ich denke, daß Dich z.B. ein JVC HD350 SXRD Projektor vom Hocker reißen würde
    Das stimmt auf jeden Fall . Den durfte ich mir auch schon einmal in aller Ruhe live ansehen... Das ist wirklich eine Wucht, aber leider nicht meine Preisklasse
    Bisher habe ich immer knapp über 2 t€ ausgegeben, was es mir zumindest ermöglicht, nach einiger Zeit (ca.2 1/2 Jahre) wieder einmal auf den neuesten Stand aufzurüsten

    Nicht, dass der Eindruck entsteht, ich sei nun völlig beratungsresistent, aber ich wollte mir Deine Aussagen tatsächlich einmal "live" bestätigen lassen (und mir hier ggf. einmal einen Mitsubishi-LCD probewiese ausleihen) und bin dabei über ein Angebot gestolpert, das zu verführerisch war, um es abzulehnen.
    Ich bin also das Risiko eingegangen und habe den Mitsubishi HC4900 als Vorführgerät gleich gekauft - ohne vorher zu testen (war wirklich ein verdammt günstiges Angebot)...
    Da ich, wie gesagt, ohnehin einen weiteren Beamer benötigte, war das Risiko auch überschaubar; ich habe also immer noch die Wahl, hier meinen alten zu behalten
    Wohl der grösste Haken ist das mit dem Rauchen... - das sollte ich ohnehin besser einmal deutlich deutlich reduzieren oder gleich ganz aufhören.

    Ich habe ihn natürlich gleich ausprobiert und vorher nocheinmal den alten bei gleichen Lichtverhältnissen getestet.
    Hier wäre ich gern bereit gewesen, für mehr Verdunklung zu sorgen (was ich ohnehin vorhatte).

    Da die Eindrücke jetzt noch GANZ frisch sind, bitte ich um Nachsicht, wenn ich den einen oder anderen später einmal vielleicht korrigieren muss, ich will Euch aber wenigstens davon jetzt schon berichten, bevor sich das später vielleicht verwässert:

    Im Ergebnis: Ich bin begeistert!
    Worum es mir ja v.a. auch ging, war die Lautstärke. Obwohl der Beamer in 4m Höhe hängt, war der HD-4000 diesbzgl. wirklich störend und normalerweise nur im Eco-Mode zu ertragen.
    Jetzt habe ich eine andere Sorge: Ich brauche bald einen neuen BlueRay-Player, da ich jetzt diesen vorrangig höre (den Beamer hingegen nur, wenn ich den Player und jeglichen Ton ausschalte und ganz genau hinhöre )
    Ich meine zwar, nun nachvollziehen zu können, was Du mit der Bildtiefe des DLPs meinst, aber die Bildqualität des neuen LCD wiegt dies in meinen Augen allemal auf. (Werde aber weiter versuchen, das Bild unter diesem Aspekt möglichst kritisch zu begucken und werde ggf. nochmal darüber berichten).
    Auch das "Verziehen" bei schnellen Kameraschwenks ist bei weitem besser als beim alten DLP, allerdings habe ich mir hierbei noch etwas mehr erwartet, bin aber nicht wirklich enttäuscht, da es ja schonmal ein Gewinn ist.
    Was die Helligkeit betrifft, bin ich dafür sehr positiv völlig überrascht.
    Ich weiß nicht, ob es vielleicht daran liegen kann, dass der HD-4000 schon ein wenig in die Jahre gekommen ist oder die Linse vielleicht doch zu verschmutzt war , aber der HC-4900 ist definitiv heller
    Ich war eigentlich davon ausgegangen, diesen nicht im "tiefen" Lampenmodus betreiben zu können, aber genau das tue ich, da es mir sonst schon fast zu grell erscheint... (solange ich nicht bei Tageslicht die Vorhänge aufziehe).
    Focus und Zoom von der Couch aus (oder auch direkt von der Leinwand aus!!!) einstellen zu können, ist nebenbei bemerkt, auch einfach traumhaft. Wenn ich früher immer wieder die Leiter rauf und runter klettern musste, habe ich mich dann doch irgendwann zu einem Kompromiss hinreissen lassen und das Bild nicht weiter verstellt.

    Der einzige Haken, bei dem ich aber vielleicht noch Abhilfe schaffen kann, ist die Tatsache, dass es mir mangels "Trapezkorrektur" und aufgrund einer offenbar anderen Ausrichtung des Bildes noch nicht gelungen ist, ein 100%ig rechteckiges Bild zu projezieren.
    Beim HD-4000 war zwar auch keine Korrektur nötig, da er so positioniert wurde, dass es eigentlich ohne Korrektur perfekt passte, jetzt ist das aber nicht mehr so.
    (ist hier die einzige Möglichkeit, den Beamer entsprechend tiefer zu hängen? - Muss ich dann wohl tun. Hierfür muss ich dann aber wohl eine Entkoppelung von der Deckenschwingung basteln, da ansonsten das Bild wackelt, wenn in der Wohnung über mir jemand trampelt - das würde sich durch eine Teleskopverlängerung der Beamerhalterung wohl zu sehr verstärken.)

    So, das soll es ersteinmal gewesen sein mit meinem ersten Erfahrungsbericht zum HC-4900.
    Ich bin im Moment jedenfalls wirklich mehr als zufrieden und würde am Liebsten den ganzen Tag BlueRay-Filme schauen

    Die jetzige Entscheidung läßt immerhin noch Raum für eine weitere im nächsten Jahr
    Wer weiß, villeicht habe ich ja Glück und der JVC kommt dann in meine Preislage (unter 3000 € !).
    Dann kann ich wieder reihum tauschen, der Uralt-Benq dann nur noch als mobiler Präsentationsbeamer wird durch den HD-4000 ersetzt, der HD-4000 jetzt durch den HC-4900 und der HC-4900 dann durch den JVC, aber das ist derzeit noch Träumerei. Im Moment bin ich überglücklich

    Vielen Dank nochmal für Deine kritischen Anmerkungen und Tipps, die mir wirklich geholfen haben, auch wenn es nun doch ein LCD geworden ist (zumindest habe ich so den HC-7000 ganz schnell ausschließen können).

    Viele Grüße

    JimBeam
    Beamer: Mitsubishi HD4000, HC4900
    Leinwand: Adeo Rahmen 350x203
    DVD: Denon DVD 2910
    BlueRay: PS 3
    AV: Denon AVR 2807, Yamaha RX-V 1900
    HDTV: HUMAX PR-2000C, KAON (Telecolumbus )
    HDD -TV: Humax iPDR-9800C
    (HDMI-Switch: AVSwitch-5
    Sound: Yamaha NS-525
    FB: One4All, Logitech Harmony 1100

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von Dr.Evil
    Registriert seit
    28.09.2004
    Beiträge
    8.677

    Standard Re: Wieder Mitsubishi? HC4900 5500 6500 oder 7000 oder anderer?

    Ich hätte nicht gedacht, daß Dir der Projektor hell genug ist.
    Wenn irgend möglich solltest Du aber das Rauchen im Kino lassen, aber das Dankt Dir nicht nur der Projektor sondern auch Dein Gesundheit. Ich habe ja selber den HC6000 und bin nach wie vor davon begeistert, ganz besonders von der Lautstärke.

    Hast Du den Lensshift schon benutzt umd das Bild auszurichten? Denn eingtlich sollte es damit spielen möglich sein die Leinwand zu treffen.
    Wenn Du mit dem Projektor zufrieden bist dann dürfte das Doch Schnäppchencharakter haben und Du wirstbeim nächsten mal deutlich mehr Geld ausgeben müssen um das ganze noch zu toppen. Wie gesagt für mich wäre der nächste Schritt dann auch ein HD 350 oder ähnliches.
    Grüsse Doc Evil

    Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit.



    Doc Evils Kino Neubau

    und wie es vorher war...

  5. #5

    Standard HC4900 ersetzt HD4000

    Danke. Bzgl. des Schnäppchencharakters bekommst Du gleich mal eine PN

    Bzgl. LensShift musste ich mich zwar auch ersteinmal einfuchsen, aber ich habe natürlich versucht, auszugleichen, was geht.
    Allerdings habe ich mir das Leben diesbzgl. aufgrund meiner falschen Vorstellung von LensShift (hatte bisher ja ausschließlich DLP-Beamer) viel schwerer gemacht als es ist . Ich habe daher versucht, mit Änderung von Lensshift und Beamerposition gleichzeitig Einstellungen vorzunehmen, anstatt den Beamer zunächst einmal 100%ig waagerecht auszurichten und mich anschließend um die Position des Bilds auf der Leinwand zu kümmern.
    Dummerweise ist es aber tatsächlich so, dass sich das Beamerobjektiv ca. 155cm über der Leinwandmitte befindet (Beamer ist also 23cm unterhalb Deckenobekante, die (2m hohe) Leinwandoberkante 78cm unterhalb der Deckenoberkante).
    Es scheint bei dieser Konstellation (Projektionsabstand) jedoch tatsächlich so zu sein, dass das LensShift des HC4900 maximal 150cm verschieben kann, mir also die letzten 5cm fehlen, wodurch sich dann das Trapez ergibt, wenn ich den Beamer so anwinkele, dass er das Leinwandbild trifft.
    Das sehe zwar nur ich und würde so ohne ein Lineal anzulegen nicht auffallen, aber wie es nunmal so ist, wenn es einem einmal aufgefallen ist, stört man sich ständig daran.
    Ich werde jetzt gleich noch einmal den Beamer 100%ig waagerecht einstellen und das maximale Lensshift ausnutzen, um dann am Beamerbild "abzulesen", um wieviel cm der Beamer nun noch abgehängt werden muss. Viel wird das wohl nicht sein, so dass es vielleicht ohne größeren Aufwand machbar ist.
    Dabei stellt sich mir jetzt noch eine andere Frage bzgl. der Erschütterungen, die ich aber vielleicht besser noch einmal in einem gesonderten Thread stellen werde.

    Viele Grüße,

    JimBeam
    Beamer: Mitsubishi HD4000, HC4900
    Leinwand: Adeo Rahmen 350x203
    DVD: Denon DVD 2910
    BlueRay: PS 3
    AV: Denon AVR 2807, Yamaha RX-V 1900
    HDTV: HUMAX PR-2000C, KAON (Telecolumbus )
    HDD -TV: Humax iPDR-9800C
    (HDMI-Switch: AVSwitch-5
    Sound: Yamaha NS-525
    FB: One4All, Logitech Harmony 1100

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •